WIMM

Ausbuchungsanalyse. MDK-Benchmarking.

WIMM, die einfache CaseMix-Ausbuchungsanalyse mit MDK-Benchmarking, ist ein autonom arbeitendes Auswertungs- und Berichtssystem zur Analyse der Rechnungskürzungen durch den Kostenträger. Automatisch und auf Knopfdruck erhalten Sie eine Auswertung der durch den Kostenträger bedingten Casemix-Verluste sowie der MDK-Anfragen nach Rechnungsstellung.

Hintergrund des Projekts: Zunehmende, unverhältnismäßige Prüfungen der Kostenträger und des MDK, die sich für einige Krankenhäuser als existenzgefährdende Angriffe auf die Cash-Quote erweisen.

KONTAKT

ANSPRECHPARTNERIN

Lisa Peters
+49 1520 178 4256

WIMM

Ausbuchungsanalyse. MDK-Benchmarking.

WIMM, die einfache CaseMix-Ausbuchungsanalyse mit MDK-Benchmarking, ist ein autonom arbeitendes Auswertungs- und Berichtssystem zur Analyse der Rechnungskürzungen durch den Kostenträger. Automatisch und auf Knopfdruck erhalten Sie eine Auswertung der durch den Kostenträger bedingten Casemix-Verluste sowie der MDK-Anfragen nach Rechnungsstellung.

Hintergrund des Projekts: Zunehmende, unverhältnismäßige Prüfungen der Kostenträger und des MDK, die sich für einige Krankenhäuser als existenzgefährdende Angriffe auf die Cash-Quote erweisen.

KONTAKT

ANSPRECHPARTNERIN

Lisa Peters
+49 1520 178 4256

PROJEKTPARTNER

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem ZVMO konzipiert, pilotiert und entwickelt.

Aktuell wird WIMM durch folgende Projektpartner unterstützt:

  • Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Krankenhäuser Westfalen
  • Zweckverband der Krankenhäuser Münsterland und Ostwestfalen
  • Zweckverband der Krankenhäuser im Regierungsbezirk Detmold
  • Zweckverband der Krankenhäuser im Ruhrbezirk
  • Zweckverband der Krankenhäuser Südwestfalen
  • Bayerische Krankenhausgesellschaft
  • Krankenhausgesellschaft der Freien Hansestadt Bremen

PROJEKT
PARTNER

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem ZVMO konzipiert, pilotiert und entwickelt.

Aktuell wird WIMM durch folgende Projektpartner unterstützt:

  • Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Krankenhäuser Westfalen
  • Zweckverband der Krankenhäuser Münsterland und Ostwestfalen
  • Zweckverband der Krankenhäuser im Regierungsbezirk Detmold
  • Zweckverband der Krankenhäuser im Ruhrbezirk
  • Zweckverband der Krankenhäuser Südwestfalen
  • Bayerische Krankenhausgesellschaft
  • Krankenhausgesellschaft der Freien Hansestadt Bremen

WESENTLICHE VORTEILE

Vollautomatisierter §21-Datenexport über eine krankenhausindividuelle KIS-Schnittstelle und standardisierte Berichtserstellung auf Knopfdruck.

Tagesaktuelle Identifikation und Dokumentation jeglicher Negativ-Veränderung nach Rechnungsstellung im §21-Datensatz.

Detaillierte Berichte und Auswertungen in ökonomischen sowie inhaltlich-qualitativen Dimensionen (Ebenen: FAB, Kostenträger, Ausbuchungsgrund, Fall).

Möglichkeit zur Positionierung auf Basis eines validen Benchmarkings und Ausweisung von Vergleichswerten.

Der Aufbau eines faktenbasierten, klar strukturierten und personalunabängigen Datenpools garantiert Transparenz und bietet eine Grundlage, auf Rechnungskürzungen mit den richtigen Maßnahmen zu reagieren.

WESENTLICHE VORTEILE

Vollautomatisierter §21-Datenexport über eine krankenhausindividuelle KIS-Schnittstelle und standardisierte Berichtserstellung auf Knopfdruck.

Tagesaktuelle Identifikation und Dokumentation jeglicher Negativ-Veränderung nach Rechnungsstellung im §21-Datensatz.

Detailliert

Detaillierte Berichte und Auswertungen in ökonomischen sowie inhaltlich-qualitativen Dimensionen (Ebenen: FAB, Kostenträger, Ausbuchungsgrund, Fall).

Möglichkeit zur Positionierung auf Basis eines validen Benchmarkings und Ausweisung von Vergleichswerten.

Der Aufbau eines faktenbasierten, klar strukturierten und personalunabängigen Datenpools garantiert Transparenz und bietet eine Grundlage, auf Rechnungskürzungen mit den richtigen Maßnahmen zu reagieren.

EINBLICKE