DRG-BENCHMARKING

Ihre valide Datenbasis zur DRG-Analyse im Online-Zugriff

Mit unserem DRG-Benchmarking Projekt erhalten Sie eine valide Datenbasis zur Analyse Ihrer klassischen Leistungskennzahlen. Relevante Leistungsentwicklungen sind auf einen Blick zu erkennen und können dem Benchmark aus bis zu 30% der nationalen Fälle gegenübergestellt werden.

KONTAKT

ANSPRECHPARTNER

Michael Ebert
+49 172 270 31 21

DRG-BENCHMARKING

Ihre valide Datenbasis zur DRG-Analyse im Online-Zugriff

Mit unserem DRG-Benchmarking Projekt erhalten Sie eine valide Datenbasis zur Analyse Ihrer klassischen Leistungskennzahlen. Relevante Leistungsentwicklungen sind auf einen Blick zu erkennen und können dem Benchmark aus bis zu 30% der nationalen Fälle gegenübergestellt werden.

KONTAKT

ANSPRECHPARTNER

Michael Ebert
+49 172 270 31 21

PROFITIEREN SIE VON
  • innovativer und schneller Datenanalyse in QlikSense
  • integrierten Medizinische Leistungsgruppen
  • einer optionalen Verbund-Applikation
  • der Verarbeitung des §21KHEntgG-Datensatz Plus
  • direkter Verfügbarkeit nach Datenupload
  • umfassenden Standardberichtswesen
  • der Abbildung interner individueller Fachabteilungsschlüssel
  • der Darstellung der Leistungsgruppen NRW
  • der engen Entwicklungspartnerschaft mit der Arbeitsgemeinschaft der Westfälischen Krankenhausverbände (AGWL)

PROFITIEREN SIE VON
  • innovativer und schneller Datenanalyse in QlikSense
  • integrierten Medizinische Leistungsgruppen
  • einer optionalen Verbund-Applikation
  • der Verarbeitung des §21KHEntgG-Datensatz Plus
  • direkter Verfügbarkeit nach Datenupload
  • umfassenden Standardberichtswesen
  • der Abbildung interner individueller Fachabteilungsschlüssel
  • der Darstellung der Leistungsgruppen NRW
  • der engen Entwicklungspartnerschaft mit der Arbeitsgemeinschaft der Westfälischen Krankenhausverbände (AGWL)

INHALTE

Das DRG-Benchmarking-Projekt liefert Ihnen den roten Faden zur Analyse der klassischen Leistungskennzahlen. Auf dem Dashboard erhalten Sie einen Überblick über die Standardleistungskennzahlen und deren Entwicklung ggü. dem Vorjahreszeitraum. Die Differenzierung erfolgt nach Haus- und (internen) Fachabteilungsebene inkl. Benchmarkwerten.
Zur differenzierten Betrachtung der einzelnen Leistungskennzahlen (CaseMix, Fallzahl, Verweildauer, CM/Tag, CMI) sowie des Kodierverhaltens stehen Ihnen weitere Detailanalysen zur Verfügung.

INHALTE

Das DRG-Benchmarking-Projekt liefert Ihnen den roten Faden zur Analyse der klassischen Leistungskennzahlen. Auf dem Dashboard erhalten Sie einen Überblick über die Standardleistungskennzahlen und deren Entwicklung ggü. dem Vorjahreszeitraum. Die Differenzierung erfolgt nach Haus- und (internen) Fachabteilungsebene inkl. Benchmarkwerten.
Zur differenzierten Betrachtung der einzelnen Leistungskennzahlen (CaseMix, Fallzahl, Verweildauer, CM/Tag, CMI) sowie des Kodierverhaltens stehen Ihnen weitere Detailanalysen zur Verfügung.

ANALYSE
EBENEN
  • Monatsebene
  • (Interne) Fachabteilungsebene
  • MLG-Obergruppe
  • MLG Prozeduren-Ebene
  • Geografie (Ort)
  • MDC und DRG-Ebene

Zusätzlich erhalten Sie weitere Informationen zum Verweildauerstatus, dem VWD-Einsparpotential, der Kodierqualität, dem Erlöspotential, dem ambulanten Potential sowie den Komplexcodes.

  • Monatsebene
  • (Interne) Fachabteilungsebene
  • MLG-Obergruppe
  • MLG Prozeduren-Ebene
  • Geografie (Ort)
  • MDC und DRG-Ebene

Zusätzlich erhalten Sie weitere Informationen zum Verweildauerstatus, dem VWD-Einsparpotential, der Kodierqualität, dem Erlöspotential, dem ambulanten Potential sowie den Komplexcodes.

ANALYSE
EBENEN

EINBLICKE